Wann macht Osteopathie sinn?   

Als Gesundheits- Check- Up( Preventionsmaßnahme)
Bei Rittigkeitsproblemen
Bei orthopädischen Problemen
Bei Auffälligkeiten im Bewegungsablauf
Zur Unterstützung der Rehabilitation nach Verletzung



Der Behandlungsablauf (Planen sie bitte etwa 1-2 Stunden ein!)

 

Ich beginne jeden Termin mit einer ausgiebigen Anamnese, in der ich mir die Vorgeschichte von Ihnen und Ihrem Pferd anhöre. Es folgt eine Ganganalyse im Schritt an der Hand sowie im Trab und Galopp an der Longe. Danach kommen wir zur Befundung der Gliedmaßen, der Wirbelsäule und des Beckens. Weiter geht es mit der Osteopathischen Behandlung kombiniert mit Physiotherapeutischen Techniken. In meine Behandlung fließen zudem Dry Needling und Tapeanlagen bei Bedarf ein. All dies stimme ich auf die Wünsche, Bedürfnisse und Ziele von Ihnen und Ihrem Pferd ab. Eine gute Kommunikation, sowie eine langfristige Unterstützung und Begleitung zB. in Form von Trainingstipps, Nachbetreuung und ggfs. Nachbehandlung ist mir wichtig.